Die EG-Beweisaufnahmeverordnung und die "Beschreibung" einer Verletzung des geistigen Eigentums